NEWS

2019

In 3 Stunden und 53 Minuten schwimmend durch den Wörthersee

In einer unfassbaren Zeit von 3:53:56 Stunden schwamm der Deutsche Nicky Lange im Zuge der Austria Swim Open- XWaters Längsquerung am 15.09.2019 durch den Wörthersee. Pünktlich um 8.30 Uhr fand der Start der 17,5 km langen Distanz in Maria Loretto in Klagenfurt statt. Von dort verlief die Strecke nach Krumpendorf und über Pörtschach nach Velden. Neben der kompletten Seequerung gab es noch weitere Bewerbe über 10 km, 3 km, 500m und Kinderstrecken. Mehr als 200 Teilnehmer aus 15 Nationen, vorranging aus Russland, waren am Start und genossen die Bewerbe bei strahlendem Sonnenschein und Sommerwetter.                                        

Der beste Österreicher über die 17,5 km Langstrecke war Markus Eugl, gefolgt von Michael Aigner. Bei den Damen konnte Tatiana Khomutova-Vladimirovna den Sieg nach Russland holen.

Auffallend stark war das Teilnehmerfeld über die 10 km lange Strecke powered by Parkhotel Pörtschach, wo zwei Weltmeister aus Deutschland um den Sieg schwammen. Florian Wellbrock gewann zwei Zehntel vor seinem Teamkollegen Rob Muffels vom SC Magdeburg.

Die meisten Teilnehmer nahmen an der 3 km langen Strecke, welche vom Schaukraftwerk startete, teil. Gottfried Eisenberger und die Italienerin Giorgia Moscon, konnten hierbei das Rennen für sich entscheiden.    

Ein großer Dank an alle Sponsoren und Partner, insbesondere X-Waters!

DOPPELWELTMEISTER ALS STAR DER WÖRTHERSEE SWIM OPEN

Beim großen Finale des AUSTRIA SWIM OPEN Cups wird das Wasser am 15.09.19 am Wörthersee zum Kochen gebracht. So werden nicht nur über 200 Athleten am Start sein, sondern auch der aktuelle Doppelweltmeister Florian Wellbrock (1500m Freistil, 10 km Freiwasser-Schwimmen) sowie sein Vereinskollege und Drittplatzierter der WM, Rob Muffels. Gemeinsam mit den Kaderathleten des Österreichischen Schwimmverbandes werden sie in der OSV Pro Wave nach FINA Regularien über die 10 km lange Strecke ihr Können zeigen.

Ein weiteres Highlight der WÖRTHERSEE SWIM OPEN wird die 17,5 km lange Querung des kompletten Sees darstellen. Dabei wird sich der Start in Klagenfurt und das Ziel in Velden befinden. Zusätzlich kann auch über die Distanzen von 10 km (Start in Pörtschach), 3 km (Start beim Schaukraftwek) und 0,5 km (Velden) gestartet werden.

Der Strandclub Velden erwartet alle (hungrigen) Athleten mit einem Abendbuffet!

Seid dabei beim Abschluss der Open Water Saison 2019, schwimmt mit und / oder feuert die Athleten an. Es wird auf jeden Fall ein Spektakel werden!

Hier gehts direkt zur Anmeldung.

STarkes Teilnehmerfeld bei den zell am see swim open

100 motivierte Schwimmerinnen und Schwimmer starten am Samstag, den 03.08.2019 bei den 2. Zell am See Swim Open. Nach strahlendem Sonnenschein im letzten Jahr, war das Wetter diesmal sehr wechselhaft, was aber niemanden von bester Laune und guter Stimmung abhielt.

Den Bewerb eröffneten 13 motivierte Kinder, welche tolle Leistungen lieferten. Danach ging es weiter mit dem 500 m Fun Bewerb, wo sich Sebastian Haase und Tina Lainer die Gesamtsiege sicherten.

Um Punkt 11 Uhr startete der 1,9 km lange Cupbewerb. Dieser wurde von der herausragenden Livia Unterberger dominiert, welche sich den Gesamtsieg vor allen Männern holte. Der zweite Platz bei den Frauen ging an Barbara Kutschbach und der dritte Platz an Leni Unterberger. Bei den Herren siegte Miroslav Richter vor Martin Napravik und Philipp Hüber.

Alle Ergebnisse des 8. Bewerbes der Austria Swim Open findet ihr hier.

Weiter geht es am 14.08.2019, mit einem Highlight in Wien - den Vienna Swim Open Vollmondschwimmen!

Zeller Swim Open

Diesen Samstag, am 03.08.2019, ist es wieder so weit. Die Austria Swim Open machen Station im wunderschönen Zell am See. Die Anmeldung ist noch bis Freitag, 02.08.19, 12 Uhr geöffnet. Sie dabei und startet über die Streckenlängen von 0,5 km oder 1,9 km bzw. alle Kinder über 150 m, 300 m oder 450 m . Hier gehts direkt zur Anmeldung!

Strahlendes sommerwetter bei den klosterneuburg swim open

Am Samstag, den 20.07.2019 machten die Austria Swim Open zum zweiten Mal Station im Klosterneuburger Strandbad. Diesmal standen die Streckenlängen 0,8 km, 1,5 km und 3,0 km zur Auswahl sowie verschieden lange Kinderbewerbe. Bei bestem Sommerwetter und idealer Wassertemperatur von über 25 Grad Celsius (Neoverbot) präsentierte sich das Strandbad von seiner besten Seite. Auch bei den Teilnehmern herrschte perfekte Stimmung.

Spannend ging es bereits beim Kinderbewerb zu, wo Helena Kühn, Jeronimo Ungrad, Zara Ghoreishi und Keanu Adaya ihre jeweilige Altersklasse gewinnen konnten.

Das 0,8 km Rennen konnte von Patrick Oberroither gewonnen werden, welcher sich mit diesem Bewerb für die OSV Pro Wave aufwärmte. Der zweite Platz gesamt ging an den erst 12-jährigen Jeronimo Ungrad. Bei den Damen siegte Anna Svozil.

Den 1,5 km langen Bewerb dominierten die Jugend und M/W-20 Klassen. So siegte Swiad Worms vor Florian Geddeon und Philipp Hugger und Leni Unterberger vor Annika Schöppl und Sophie Schöppl.

Die Besonderheit beim 3 km langen Cupbewerb sowie bei der 3 km langen Pro Wave war der Start als Time Trial. Die Starter wurden hierbei nicht alle auf einmal auf die Strecke geschickt, sondern einzeln alle 30 Sekunden, wobei es galt, den Vordermann / die Voderfrau einzuholen.

Die Teilnehmer der OSV Pro Wave zeigten hier ihr Können. Linda Ungerböck (38:40 min) siegte vor Livia Unterberger (45:26 min) und Pascal Pavlik (37:35 min) vor Enrico Gallo (40:46 min) und Patrick Oberroither (42:49 min).

Beim Cupbewerb siegten Gerald Daringer (49:45 min) und Ingrid Pliessnig (52:53 min)!

Hier findet ihr alle Ergebnisse! Weiter gehts bereits am 03.08.2019 in Zell am See.

Noch zwei tage bis zur klosterneuburg swim open

Am Samstag, 20.07.2019, startet der 7. Bewerb der Austria Swim Open in Klosterneuburg. Die Kinderbewerbe gehen über die Distanzen von 150 m, 300 m und 450 m, während bei den Swim Open die Bewerbe über 0,75 km, 1,5 km und 3,0 km zur Auswahl stehen.

Die 3,0 km lange Cupstrecke sowie die OSV Pro Wave wird diesmal als TIME TRIAL ausgetragen. Das heißt, alle 30 Sekunden geht ein Schwimmer an den Start, womit spannende Überholmanöver garantiert werden.

Los gehts am Samstag ab 9 Uhr.

PODERSDORF SWIM OPEN, Samstag 06.07.2019

Nachdem der Aufbau für die ersten Swim Open in Podersdorf am See aufgrund des starken Windes, für das Swim Open Team zur Herausforderung wurde, konnten sich die Teilnehmer am nächsten Tag über einen komplett windstillen, sonnigen und wellen-freien Bewerb freuen. Die Kulisse in Podersdorf tat ihr Übriges und sorgte für tolle Urlaubsstimmung!

Während die Swim Open Bewerbe über die Distanzen von 0.75 km - 1,9 km und 3,8 km starteten, gab es im Zuge des “SWIM and SUP Action day” am Nachmittag für alle die Möglichkeit bei einem SUP Rennen sowie SUP Polo Turnier an den Start zu gehen und den Tag am Neusiedler See ausklingen zu lassen.

Alle Ergebnisse zum Event findet ihr hier!

Weiter geht es am 20.07.2019 in Klosterneuburg!!!

KITZBÜHEL SWIM OPEN

Am Freitag, den 21.06.2019 machen die AUSTRIA SWIM OPEN Station in Kitzbühel. Im Zuge des Triathlon Wochenendes 2019 stehen folgende Schwimmstrecken zur Auswahl:

- 0,75 km und 1,5 km
- Kinder: 150 m - 300 m - 450 m

ACHTUNG: die Online Anmeldung ist nur noch bis Mittwoch, 19.06.2019, 24 Uhr geöffnet!
Nachnennung vor Ort ist möglich!

Hier gehts direkt zur Anmeldung.

11.06.2019:

Vienna swim open - Neue Donau

Mit rund 150 Startern war das Vienna Swim Open - Neue Donau beim Vienna City Beachclub ein voller Erfolg. Bei schönstem Sommerwetter und optimaler Wassertemperatur starteten die Bewerbe über 1,25 km - 2,5 km und 5,0 km sowie die OSV Pro Wave über 5,0 km.

Die 1,25 km konnten Benjamin Lienhart und Leonie Schiefer für sich entscheiden, während bei den 2,5 km Sebastian Bauer und Leni Unterberger dominierten.

Spannend war der 5,0 km lange Cupbewerb, bei dem sich Norbert Nagl und Beatriz Nantes aus Brailien zu den Siegern kürten. Die heimische Elite zeigte in der OSV Pro Wave ihr Können. Mit Topzeiten wurde die 5 km lange Strecke bewältigt. Christoph Kirschka siegte bei den Herren in 57.41,20 min und bei den Damen Sophia Zsak im Zielsprint vor Livia Unterberger.

Weiter gehts in Kitzbühel am 21.06.2019!

16.05.2019:

!!! IMPORTANT ANNOUNCEMENT !!!

Because safety is our top priority, we have decided to move Klosterneuburg- Swim Open (Multisportfestival) to Sunday, 19.05 due to cold water temperatures.

The weather forecast looks excellent for this coming weekend and we therefore expect water temperatures to increase. However, it will not be warm enough to swim by tomorrow.

You can find the new schedule for Sunday here

Again we will reach out to all people who have registered individually regarding this news.

We appreciate your understanding and we hope to see you Sunday for an excellent Klosterneuburg Triathlon - Multisportfestival!

13.05.2019:

KLOSTERNEUBURG SWIM OPEN

Diesen Freitag (17.05.2019) ist es wieder so weit! Mit den KLOSTERNEUBURG SWIM OPEN wird der zweite Bewerb der AUSTRIA SWIM OPEN ausgetragen.

Zur Wahl stehen folgende Schwimmstrecken: 0,75 km oder 1,5 km; Kinder: 150 m - 300 m - 450 m

ACHTUNG: die Online Anmeldung ist nur noch bis Mittwoch,15.05.2019, 24 Uhr geöffnet!
Nachnennung vor Ort ist möglich!

Hier gehts direkt zur Anmeldung.

07.05.2019:

WICHTIGE MITTEILUNG:

Aufgrund der derzeitigen kalten Temperaturen, haben wir uns dazu entschlossen die KLOPEIN SWIM OPEN auf Sonntag, den 26.05.2019 zu verschieben!

Die Wassertemperatur beträgt derzeit 11 °C und lässt einen Schwimmbewerb leider nicht zu. Die Sicherheit aller unserer Teilnehmer steht bei uns an erster Stelle!

Wir schätzen euer Verständnis und hoffen, dass auch der 26.05.2019 bei euch möglich ist.

04.05.2019:

Saisoneröffnung im Kaiserwasser

Auch der ORF war vor Ort - hier findet ihr den Bericht von Wien Heute und hier von der ZIB (ab Minute 17)!

Bei der gestrigen Saisoneröffnung im Wiener Kaiserwasser war alles bereit für einen fulminanten Start in die neue Open Water Saison. Trotz der für Mai sehr kühlen Wassertemperaturen, stürzten sich mehr als 100 SchwimmerInnen in das 16 Grad kalte Kaiserwasser. Mit dabei auch der Japanische Olympiastar Yasunari Hirai. Er konnte sich im 2,5 Kilometer Cup-Bewerb gegen den Österreicher Pascal Pavlik im Endspurt durchsetzen.

Trotz der harschen Bedingungen, 14 Grad Außentemperatur und 16 Grad Wassertemperatur, ließen sich die TeilnehmerInnen der 2. Vienna Swim Open die Stimmung nicht vermiesen und gingen voller Motivation, vor den Augen zahlreicher Wasserretter und Zuschauer an den Start der verschiedenen Bewerbe. Nach den Bewerben gab es für alle TeilnehmerInnen die Möglichkeit gratis Massagen, Sauna und Dampfbad zu nutzen.

Pünktlich um 11:30 Uhr wurden die Kinderbewerbe und die 0,5 Kilometer Kurzdistanz gestartet. Es folgten der Start für die 1,25 Kilometer (12:00 Uhr) und die 2,5 Kilometer Cup-Distanz inklusive OSV Pro-Wave (13:00 Uhr).

Die Kurzdistanz (0,5 Kilometer) und Kinder Bewerbe:

Sieben StarterInnen gingen über die Kurzstrecke an den Start die einmal quer über das Kaiserwasser und dann wieder retour in die Bucht des Unicredit Bank Austria Center führte. Mit dabei auch der Blindensportler Patrick Bitzinger der die Strecke mit seinem Guide absolvierte. Den Sieg bei den Herren holte sich Gottfried Eisenberger in 6:53,5. Bei den Damen konnte Birgit Kravagna (Three Giants) in 9:49,0 gewinnen.

Kaum zu glauben - aber auch über die Kinderdistanz gab es trotz der kalten Temperaturen TeilnehmerInnen. Bei den Burschen holte sich Jerónimo Ungrad (Triathlonclub Kagran) den Sieg im 300 Meter Bewerb in 6:50,95. Bei den Mädchen siegte im selben Bewerb Hannah Daringer (SV StuBay Telfes) in 7:12,50.

Die Mitteldistanz mit Fotofinish (1,25 Kilometer): Eine Runde durch das Kaiserwasser wurde von den 43 TeilnehmerInnen des Mitteldistanzbewerbs absolviert. In einem Fotofinish konnte sich die erst 14 Jährige Leni Unterberger (LTC Seewinkel) gegen das ehemalige Aushängeschild der österreichischen Open Water Szene Matthias Schweinzer (der etwas außer Form wirkte 😁) durchsetzen. Leni konnte das Rennen in 18:58,7 ein Zehntel vor Matthias in 18:58,8 beenden. Zweiter bei den Herren wurde Marcel Spandl (SU Tri Styria) in 19:35,9. Und bei den Damen sicherte sich Julia Wlasak (Team OpenWaterSchwimmen.com) den zweiten Platz in 21:48,2.

Der OSV Pro Wave mit Starbesetzung (2,5 Kilometer):

Der 2,5 Kilometer Cup-Bewerb wurde aufgrund der neuen Regelung in zwei Startwellen aufgeteilt. Die OSV Pro Wave, eine Fina und OSV konforme Startwelle, wurde mit 5 Minuten Vorsprung gestartet, um den Athleten ruhiges Wasser zu bieten. Mit dabei, neben zahlreichen heimischen Top-Athleten war auch, wie bereits angekündigt, der Japaner und Olympia 8. über die 10 Kilometer in Rio de Janeiro 2016 - Yasunari Hirai. Er trainiert derzeit gemeinsam mit David Brandl im Olympiazentrum Oberösterreich mit der Trainingsgruppe von Marco Wolf. Sein größter Konkurrent über die Cup-Distanz, der Österreicher Pascal Pavlik, konnte mit dem Japaner bis zur Hälfte der zweiten Runde durch das Kaiserwasser gut mithalten. Am Ende war es dann aber der erfahrene Yasunari Hirai der das Rennen in einer sehr guten Zeit von 29:47,25 für sich entscheiden konnte. Pascal Pavlik beendete das Rennen am zweiten Platz in 30:16,00.

Bei den Damen gab es ein sehr enges Rennen zwischen Sophia Zsak (EW Donau SC 1903) und Lina Ahorner (Welser TV 1862). Am Ende setzte sich die erst 15 jährige Sophia Zsak in 36:17,35 jedoch durch und holte den Sieg bei den Damen. Lina Ahorner beendete das Rennen in 36:55,85 am zweiten Platz.

Viel los bei der Cup-Distanz (2,5 Kilometer):

Insgesamt 52 StarterInnen stellten sich der Cup-Distanz die über 2,5 Kilometer zwei mal durch das Kaiserwasser führte. Sepp Knoflach, mit seinen 99 Jahren immer noch begeisterter Schwimmer, eröffnete die neue Cup-Saison mit dem Start Signal. Er selbst kann diesmal aufgrund der Temperaturen nicht ins Wasser, peilt aber einen Start bei wärmeren Temperaturen an.

Den Sieg im Cup-Rennen holte sich der Italiener und Serien-Sieger der Austria Swim Open im vergangenen Jahr - Enrico Gallo. Er konnte mit einer Zeit von 32:21,90 sogar noch einige SchwimmerInnen der OSV Pro Wave einholen. Zweiter bei den Herren wurde Markus Gstaltner (Triathlonclub Kagran) in 34:37,70.

Bei den Damen konnte sich Shawn Scharlemann (Three Giants) in 42:59,51 den ersten Cup-Sieg der Saison sichern. Zweite, nur knapp dahinter, wurde Caroline Magg in 43:03,70.

Auch der ORF war vor Ort - hier findet ihr den Bericht von Wien Heute!

Weiter geht es mit der Austria Swim Open bereits am kommenden Samstag (11.05) am Klopeiner See. Laut 7 Tages Wetterprognose scheint dort das Wetter auch wieder etwas freundlicher zu sein 🌞 Hier könnt ihr euch für die Klopein Swim Open anmelden.

Weiterführende Links:

Hier geht es zu den Ergebnissen

Hier geht es zur Anmeldung

————

Artikel: Gottfried Eisenberger (www.openwaterschwimmen.com)

2018

26.08.2018:

Jana Bartunek und Zan Rihter holen sich die Gesamtsiege der 1. Austria Swim Open

Am 26.08.2018 gingen die 1. AUSTRIA SWIM OPEN im Strandbad Klosterneuburg zu Ende. Nach 10 Bewerben, welche in Wien, Klosterneuburg, Neufeld, Lunz, Klopein und Zell am See stattfanden, konnten sich Jana Bartunek und Zan Rihter jeweils mit einer Maximal-Punktezahl von 500 Punkten den Overall Sieg sichern. Platz zwei und gingen an Caroline Magg und Norbert Nagl sowie Carin Wenusch und Thomas Rosenthal.

Beim abschließenden finalen Rennen über eine Strecke von 5 km kam es zu einem extrem spannenden Duell zwischen Pascal Pavlik und Enrico Gallo, welche sich die ganze Strecke über ein Kopf an Kopf Rennen lieferten. Am Ende ging der Sieg hauchdünn an den jungen Pascal Pavlik, welcher im Gegenzug zu seinem Kontrahenten auch ohne Neoprenanzug unterwegs war.

Bei den Damen konnte sich Caroline Magg den Tagessieg holen!

Mit der abschließenden Siegerehrung und Tombola im Barracuda Resort gingen die 1. AUSTRIA SWIM OPEN zu Ende. Wir danken allen Sponsoren, Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Serie und freuen uns auf ein Wiedersehen im Jahr 2019!

04.08.2018:

Rückkehr des Open Water Schwimmens nach Zell am See

Am 04.08.2018 machten die AUSTRIA SWIM OPEN halt in Zell am See. Fünf Jahre nach der letzten Austragung des „Earl of Pearl“, startete mit den Zell am See Swim Open der Wiederbeginn des Open Water Schwimmens am Zeller See.

Der 9. Bewerb der Serie hätte nicht besser laufen können. Bei strahlendem Sonnenschein präsentierte sich den TeilnehmerInnen der wunderschön in die Bergwelt eingebettete Zeller See in Bestform.

Auf der Orignialstrecke des Ironman 70.3 Zell am See starteten knapp 100 Personen in das 1,9 km lange Rennen. Aufgrund des warmen Wetters und der Wassertemperatur von 24 °C wurde ein allgemeines Neoprenverbot ausgesprochen.

Herausragend präsentierte sich Lukas Holaus, Profitriathlet und Weltcupstarter, welcher mit einem Respektabstand von 5 min vor Markus Mlinar und Daniel Ertl gewinnen konnte.

Bei den Damen siegte Fanni Asztalos vor den zwei jungen Schwimmerinnen Fleur van Leeuwen und Leni Unterberger.

Der 0,5 km lange Nebenbewerb konnte von der 13-jährigen Emma van Leeuwen und Dan Rambousek gewonnen werden.

Abgerundet wurde das Event vom Zeller Seesportfest, welches mit einer Flugshow, Stand-Up Paddle Rennen, Jetski Show, Live Musik und einem abschließenden äußerst beeindruckenden Feuerwerk den Tag ideal ergänzte!

14.07.2018:

Austria Swim Open in Klosterneuburg

Die 7. Station der AUSTRIA SWIM OPEN fand am 14.07.2018 im Strandbad Klosterneuburg statt. Neben den Strecken von 1,9 km und 3,8 km war auch ein 6 km langer TIME TRIAL geplant, bei dem die AthletInnen mit 30 Sekunden Abstand an den Start gingen.

Auf der Schwimmstrecke des Barracuda Reef holten sich Andreas Jocham und Livia Unterberger über die 1,9 km wie auch Tanja Stroschneider und Erim Gökalpay die Tagessiege. Tanja Stroschneider sowie die Zweitplatzierte Lisa Stradner konnten hierbei sogar alle Männer hinter sich lassen!

Beim 6 km langen Cupbewerb kam es nach dem erfolgreichen 30 Sekunden Start aufgrund eines herannahenden Gewitters zu einer Streckenverkürzung. Alle TeilnehmerInnnen konnten jedoch über die 2 km lange Runde gewertet werden. Allen voran gewannen Enrico Gallo und Antonia Demmer-Martschin.

Mit den AUSTRIA SWIM OPEN geht es am 02.08.2018 am Neufelder See weiter. Seid dabei: https://www.austria-swimopen.com/3-neufelder-swim-open

23.06.2018:

Halbzeit bei den AUSTRIA SWIM OPEN 

Heute, am 23.06.2018, fand die 5. Station der AUSTRIA SWIM OPEN in Lunz am See statt. Trotz der herbstlich Bedingungen haben sich dennoch einige TeilnehmerInnen in das kristallklare Wasser des Lunzer Sees gewagt und Bestleistungen erbracht.

Allen voran Zan Rihter, welcher zum wiederholten Male über die 3 km lange Cupdistanz konkurrenzlos zum Sieg schwamm. Norbert Nagl und Thomas Rosenthal konnten die Plätze zwei und drei erschwimmen. Bei den Damen siegte Livia Unterberger hauchdünn vor Anja Gassner. Das Podium komplettierte Jana Bartunek, welche weiterhin die Cupführung innehat.

Bei der 1 km langen Hobbystrecke gewann die 13-jährige Leni Unterberger vor allen anderen Teilnehmern. Oliver Dreier konnte in der Männerwertung den Sieg erschwimmen.

Alle TagessiegerInnen konnten sich über die begehrte Einhorn-Trophäe freuen, welches als Wappentier von Lunz untrennbar mit dem Ort verbunden ist. Die Preise wurden von Bürgermeister Martin Ploderer übergeben, welcher sich dieses Event wie die Jahre zuvor nicht entgehen ließ.

Weiter geht’s am 05.07.2018 bei den Neufeld Swim Open: https://www.austria-swimopen.com/2-neufelder-swim-open

14.06.18:

Teilnehmer-Rekord beim 1. Neufeld Swim Open

Am Donnerstag den 14.06.18 machten die AUSTRIA SWIM OPEN mit ihrem 4. Bewerb Station am Neufelder See. Obwohl das Wetter windig und nasskalt war, konnten 120 motivierte SchwimmerInnen nicht davon abgehalten werden, am Event teilzunehmen.

Die Cup Distanz betrug diesmal 1,5 km, womit die kürzeste Distanz der AUSTRIA SWIM OPEN ausgetragen wurde. Dieser Sprintcharakter der Strecke war auch für die Zuschauer extrem spannend, welche dem Herren Sieger Zan Rihter und der Damen Siegerin OlympiateilnehmerIn Julia Hauser entgegenfieberten.

Über die 3 km lange Distanz konnten sich Sabine Merten und Michael Doyle durchsetzen.

Richtig spannend wurde das Rennen über die 4,5 km lange Distanz, wo Enrico Gallo, Zan Rihter und Manfred Mahrle um den Sieg schwammen. Enrico Gallo konnte den Bewerb für sich entscheiden und ist damit der erste Schwimmer der AUSTRIA SWIM OPEN, welcher Zan Rihter schlagen konnte. Den Damen Bewerb konnte Dunja Dehne für sich entscheiden.

In der Gesamtwertung der AUSTRIA SWIM OPEN führen weiterhin Jana Bartunek und Zan Rihter. Mit Spannung erwarten wir bereits nächste Woche den nächsten Bewerb. Am 23.06.2018 machen die Austria Swim Open Station in Lunz am See.

Seid dabei!

https://www.austria-swimopen.com/lunzer-see-swim-open

26.05.18:

Hattrick für Zan Rihter beim 3. Bewerb der Austrian Swim Open am Klopeiner See

Zan Rihter, der bisher dominierende Schwimmer der AUSTRIA SWIM OPEN, gewann am 26.05.2018 nach den Bewerben in Wien und Klosterneuburg nun am Klopeiner See zum dritten Mal in Folge. Mit einem Respektabstand von 5:30 Minuten ließ er die Konkurrenz hinter sich.

Bei den Damen siegte Lisa Watschinger, die goldene Badehaube für die führende Cup-Schwimmerin ging jedoch an Jana Bartunek!

Für alle Teilnehmerinnen fand das Klopein Swim Open bei perfekten Bedingungen statt. Windstille und strahlender Sonnenschein pünktlich zum Start machten das Schwimmen im türkisblauen Wasser über die Distanzen 1,5 km, 3 km und 4,5 km zum Highlight.

Mit den AUSTRIA SWIM OPEN geht es am 14.06.2018 am Neufelder See weiter, wo mit 1,5 km die kürzeste Cup Distanz ausgetragen wird. Wir sind schon gespannt, wer diese Sprintstrecke für sich entscheiden wird!

12.05.18:

Austria Swim Open im Strandbad Klosterneuburg

Nur eine Woche nach dem ersten Event am Kaiserwasser, startete bereits das zweite Event der Open Water Serie AUSTRIA SWIM OPEN. Dieser fand am 12.05.2018 im Strandbad Klosterneuburg statt. In einer malerischen Bucht schwammen die AthletInnen in drei Bewerben – 0,8 km, 1,9 km und 3,8 km – um die Platzierungen.

Beim 3,8 km langen Cupbewerb war das Schwimmtalent Zan Rihter aus Slowenien wieder einmal nicht zu schlagen und konnte mit einem Respektabstand von vier Minuten gewinnen. Als Zweite kam bereits die erste Frau ins Ziel. Linda Ungerböck schwamm sogar ohne Neoprenanzug der Konkurrenz auf und davon!

Sowohl Zan Rihter als auch Lisa Rosenblatt konnten die goldene Badehaube, welche den Führenden im Cup überreicht wird, verteidigen. Bei den Damen könnte diese beim dritten Bewerb der AUSTRIA SWIM OPEN am 26.05.2018 am Klopeiner See erstmals die Besitzerin wechseln und uns somit ein spannendes Rennen versprechen!

Der Bewerb am Klopeiner See bietet mit seinem glasklaren Wasser sowohl nationalen als auch internationalen Freiwasser-SchwimmathletInnen beste Schwimmbedingungen. Seid dabei, wenn das Campingbad Nord in St. Kanzian wieder zum Hotspot der österreichischen Open-Water-Szene wird!

06.05.18: 

Vienna Swim Open eröffnen österreichische Freiwasser Saison

Am Samstag, den 05.05.2018 wurde die Freiwasser Saison im Areal des UniCredit Centers am Kaiserwasser eröffnet. Der erste Bewerb der AUSTRIA SWIM OPEN fand bei perfekten Bedingungen statt. Sonnenschein und 20,7 ° C Wassertemperatur liesen die Herzen der TeilnehmerInnen höherschlagen. Inmitten von Wiens Skyline wurden die Bewerbe über 0,5 km, 1,25 km und 2,5 km ausgetragen.

Laura Igaly-Igalffy konnte hierbei beim 0,5 km Bewerb auch die Herren Konkurrenz hinter sich lassen und souverän gewinnen. Den Start beim 1,25 km Bewerb lies sich auch Ex-Weltcup-Schwimmer Matthias Schweinzer nicht nehmen, welcher in einem spannenden Zielsprint das interne Familienduell gegen Stefan Wurzer verlor. Hervorragend mit dabei Lina Ahorner, welche bis zum Ziel mit den beiden Herren mitschwimmen konnte!

International ging es beim 2,5 km langen Cupbewerb zu, bei welchem Zan Rihter aus Slowenien mit zwei Minuten Vorsprung vor dem Italiener Enrico Gallo und dem Österreicher Pascal Pavlik gewann. Nach langer Verletzungspause wieder zurück, sicherte sich Lisa Rosenblatt die Damen Wertung.

Ausgezeichnet wurden die beiden Tagesschnellsten unter anderem mit einer goldenen Badehaube, welche sie beim nächsten Bewerb am 12.05.2018 im Strandbad Klosterneuburg verteidigen müssen!

Dort wartet auch auf alle TeilnehmerInnen die zweite Chance auf einen Gutschein für ein Wochenende inklusive Startplätzen für den 3. Swim Open Bewerb am Klopeiner See am 26.05.2018!

14.03.18:

EVENT EXPO

Wir freuen uns sehr unsere Sponsoren Sailfish und Zoggs auf der Event EXPO aller Bewerbe mit ihren Produkten präsentieren zu dürfen. Dazu gehören Neoprenanzüge, Badekappen, Schwimmbrillen und vieles mehr!

Außerdem wird Sailfish Neoprenanzüge zum Mieten & Testen anbieten.

TEST YOUR BEST!

Sämtliche Produktdetails findest du auch direkt unter: 

https://www.zoggs.com/

http://www.sailfish.com/

27.02.18:

KICKOFF SPECIAL 

Die Cupanmeldung für die AUSTRIA SWIM OPEN startet gleich mit einem fulminanten Angebot: 1 x zahlen und 10 x starten um nur 200 € für die ersten 50 Anmeldungen. Zusätzlich gibt es ein hochwertiges Goodie Bag, welches beim ersten Bewerb abgeholt werden kann.

Hier geht es direkt zur Anmeldung!